Finale…

Fast zwei Monate habe ich hier nichts mehr geschrieben. Der geneigte Leser könnte annehmen, dass in der Zeit nichts auf der Baustelle passiert ist.

Dem ist glücklicherweise nicht so. Ganz im Gegenteil, wir sind nahezu fertig und am 3. Oktober werden wir einziehen. In unserer derzeitigen Wohnung sind wir schon fleißig am Kisten packen. Aber jetzt erstmal der Reihe nach.

Nach dem letzten Beitrag haben wir uns Tapeten für alle Räume ausgesucht und diese dann auch gekauft. Mittlerweile sind die Tapezier- und Malerarbeiten nahezu abgeschlossen. Bilder dazu gibt es weiter unten. An der Stelle ein riesiges Dankeschön an meinen Schwiegervater, der für uns diese Arbeiten erledigt hat. Am Wochenende haben wir ihn so gut wir konnten unterstützt, aber er hat einfach eine ganz tolle Arbeit geleistet. Gerade heute ist er dabei das Wohnzimmer zu tapezieren. Wenn dann noch die Decke und Wand im Gäste-WC gestrichen ist, hat er seine Arbeit erledigt.

Der Fliesenleger war im Erdgeschoß auch sehr fleißig und ist auch nahezu ganz fertig. Aktuell ist er im Bad damit beschäftigt, die Wände und den Boden zu fliesen.

Anfang September haben wir auch unser Laminat für das Obergeschoß bestellt, dieses wurde am 19. September geliefert und am darauffolgenden Wochenende haben wir dieses Laminat im Obergeschoß verlegt. Sieht richtig toll aus, auch dazu gibt es weiter unten ein paar Bilder. Nun fehlen nur noch die Fußleisten, diese werden aber heute geliefert und können dann auch montiert werden.

Der Heizungsbauer war auch sehr fleißig und hat im September unsere nagelneue Wärmepumpe montiert. Unser Hauswirtschaftsraum sieht jetzt wie ein kleines Atomkraftwerk aus. Die Heizung läuft auch seit einiger Zeit, damit der Boden und die Wände noch weiter trocknen können. Wenn wir oder die Handwerker morgens ins Haus kommen, ist es richtig schön warm. Dann werden erst mal alle Fenster geöffnet, um ein bisschen Luft hineinzulassen. Auch im Sanitärbereich hat sich einiges getan. Die Badewanne und die Duschrinne wurde geliefert und sind mittlerweile auch eingebaut. Auch die übrige Badausrüstung ist schon geliefert, diese haben wir uns ja in Eigenleistung bei der Firma Reuter gekauft, die ich nur jedem empfehlen kann. Waschtisch mit Unterschränken, Dusche und ein großer Spiegel werden auch in der nächsten Woche montiert, damit zum Einzug alles fertig ist.

Schließlich sind auch die Elektriker ganz fleißig und sind gerade dabei die letzten Kabel zu ziehen und anzuschließen. Der Schaltschrank im Hauswirtschaftsraum ist auch schon teilweise verkabelt und nächste Woche wird noch der Zähler eingebaut, damit zum Einzug auch Strom im Haus vorhanden ist.

Der Wasseranschluß ist auch schon seit Mitte September installiert und betriebsbereit. Hier muss ich mal die Stadtwerke Erftstadt loben, die sehr schnell und sehr unbürokratisch alles erledigt haben. Es ist schön zu sehen, dass es auch so geht.

Im Haus werden zur Zeit gerade die Innentüren montiert, zumindest schon mal alle Zargen, die Türen setzen wir dann später ein.

Amn 18. September konnten wir uns auch endlich von unserer Bautreppe verabschieben, da wurde von der Fa. Arcus unsere Holztreppe geliefert und montiert. Sieht richtig schön aus, Bilder gibt es weiter unten.

Der kurze Text gibt nur unzureichend wieder, was in den letzten zwei Monaten so alles passiert ist. Ein rieisiges Lob an alle unsere Handwerker, die wirklich samt- und sonders hervorragende Arbeit leisten. Nächsten Mittwoch, am 1. Oktober, wird dann noch die Küche geliefert und montiert, so dass unserem Einzug am 3. Oktober hoffentlich nichts mehr im Wege steht. Die Garage haben wir noch nicht, da werden in den kommenden Tagen die Fundamente gegossen, so dass diese dann auch irgendwann im Oktober aufgestellt werden kann.

So, jetzt habe ich mal genug geschrieben. Schaut euch einfach die Bilder an, diese sollten einen Eindruck vermitteln, was alles passiert ist.

Die gespachtelte und geschliffene Decke, bereit zum Streichen.

Die gespachtelte und geschliffene Decke, bereit zum Streichen.

Schwiegerpapa und Bauherr beim Tiefengrund streichen.

Schwiegerpapa und Bauherr beim Tiefengrund streichen.

Unsere rote Wand in der Küche

Unsere rote Wand in der Küche

Die - noch leere - Küche.

Die – noch leere – Küche.

Das tapezierte Schlafzimmer

Das tapezierte Schlafzimmer

Und nochmal Schlafzimmer

Und nochmal Schlafzimmer

Der Flur im Obergeschoß - die Wand lachsfarben gestrichen.

Der Flur im Obergeschoß – die Wand lachsfarben gestrichen.

Treppenhaus - hier noch mit Bautreppe.

Treppenhaus – hier noch mit Bautreppe.

Das tapezierte Gästezimmer

Das tapezierte Gästezimmer

Tapete und Belüftungsanlage im Büro

Tapete und Belüftungsanlage im Büro

Unsere neue Treppe...

Unsere neue Treppe…

Und nochmal die Treppe

Und nochmal die Treppe

Hier ist sie schon fertig montiert.

Hier ist sie schon fertig montiert.

Sieht richtig schön aus.

Sieht richtig schön aus.

Der Elektroschaltkasten

Der Elektroschaltkasten

Die Badewanne, noch nicht eingebaut.

Die Badewanne, noch nicht eingebaut.

Unser Bad, Wandfliesen mit Bordüre

Unser Bad, Wandfliesen mit Bordüre

Ausgleichsbehälter für die Heizung

Ausgleichsbehälter für die Heizung

Leitungen, alles für die Heizung.

Leitungen, alles für die Heizung.

Unsere neue Wärmepumpe Nibe F750.

Unsere neue Wärmepumpe Nibe F750.

Die Steuereinheit der Heizung

Die Steuereinheit der Heizung

Und hier mit Verkleidung.

Und hier mit Verkleidung.

Dämmung fürs Laminat.

Dämmung fürs Laminat.

Laminat im Obergeschoß.

Laminat im Obergeschoß.

Das fast fertige Schlafzimmer.

Das fast fertige Schlafzimmer.

Und hier Laminat im Gäöstezimmer.

Und hier Laminat im Gästezimmer.

Advertisements

Es geht voran… Estrich und noch mehr

Auch im Juli waren die Handwerker bei uns aktiv. Die Hausanschlüsse wurden gelegt, wir haben jetzt einen Wasser-, einen Strom- und einen Telefonanschluss. Da müssen zwar noch die Zähler eingebaut werden, damit wir diese auch nutzen können, aber auch das wird sicher bald passieren.

Der Estrichleger hat das Erdgeschoß und das Obergeschoß mit einer rund 6cm dicken Estrichschicht überzogen.
Dann durften wir auch drei Tage nicht ins Haus, da der Estrich erstmal trocknen musste. Danach hatten wir auch eine Vorstellung, wie der fertige Fußboden mal aussehen wird. Da fehlen ja „nur“ noch die Fliesen, bzw. im Obergeschoss das Laminat.

Mittlerweile war auch unser Küchenplaner im Haus und hat die Küche komplett vermessen. Wir haben ja bei der Firma Wisskirchen in Erftstadt schon eine Küche bestellt, diese ist auch auf Abruf, wird aber erst nach dem Vermessen komplett gefertigt, so dass bauliche Abweichungen von den Plänen noch berücksichtigt werden können.

Letzte Woche haben wir die Haustür, die Innentüren und alle Fliesen bei der Firma Bauking abgeholt. Die Bestellung und Lieferung hat hervorragend funktioniert, auch da können wir uns nur bei unserem Architekten Hr. Schönebaum und den Verantwortlichen bei der Firma Bauking bedanken. Als wir bei Bauking ankamen, waren die Sachen schon gerichtet und wurden fachgerecht verladen. Ausladen mussten wir die Fliesenpakete allerdings selbst. Ich wusste gar nicht, wie schwer solche Fliesen sein können. 🙂

Direkt am nächsten Tag wurde die Haustür auch eingebaut und die provisorische Bautür wurde ausgebaut. Nun haben wir schon eine richtige Haustür (ein Foto davon gibt es weiter unten). Auch wurde der Hauswirtschaftsraum schon gefließt. Das hat den Grund, dass in der nächsten Woche unsere Wärmepumpe eingebaut werden soll. Und da diese Pumpe nicht mehr angehoben wird, wenn sie denn mal steht, mussten natürlich in dem Raum die Fliesen schon gelegt werden. Auch davon gibt es weiter unten ein Foto.

In den nächsten Tagen geht es natürlich auch weiter. Der Trockenbauer wird die Decken im Erdgeschoß abschleifen, nachdem er sie fachgerecht gespachtelt hat. Das ist notwendig, damit wir diese dann demnächst auch streichen können.

Am Montag wird auch unser Elektriker Lövenich wieder mit seinem Team anrücken und anfangen durch die Leerrohre die Kabel zu ziehen und Schalter und Steckdosen montieren.

Danach werden dann die Wände und die Decken grundiert und anschließend geht es schon mit Streichen und Tapezieren los. Nächste Woche wird alles genau ausgemessen, so dass wir dann uns auch auf die Suche nach Tapeten machen können.

Das sind erstmal alle Neuigkeiten, die es zu berichten gibt. Die Fotos davon findet ihr ab hier. Und sobald es was Neues gibt, schreibe ich hier wieder.

Der Estrich im Esszimmer

Der Estrich im Esszimmer

Und hier im Wohnzimmer

Und hier im Wohnzimmer

Die Hausanschlüsse für Wasser, Strom und Telefon

Die Hausanschlüsse für Wasser, Strom und Telefon

Die Bodenfliesen für das Bad.

Die Bodenfliesen für das Bad.

Die Bodenfliesen für das Erdgeschoß.

Die Bodenfliesen für das Erdgeschoß.

Und hier die Wandfliesen für Bad und Gäste-WC.

Und hier die Wandfliesen für Bad und Gäste-WC.

Die Innentüren - noch gut verpackt.

Die Innentüren – noch gut verpackt.

Die Glastür für die Küche - noch in Folie.

Die Glastür für die Küche – noch in Folie.

Unsere neue Haustür.

Unsere neue Haustür.

Der geflieste Hauswirtschaftsraum.

Der geflieste Hauswirtschaftsraum.

Juni-News oder es geht immer weiter !

Auch wenn ich schon über einen Monat hier nichts mehr geschrieben habe, heißt das nicht, dass bei unserem kleinen Traum nichts passiert ist.
Ganz im Gegenteil. Besonders aktiv war im Juni der Verputzer und der Trockenbauer.

Der Trockenbauer hat wahre Wunderwerke vollbracht, Fotos davon sind weiter unten zu sehen. Er hat die Isolierung im Dach befestigt, diese dann mit einer Dampfbremsfolie luft- und wasserdicht verschlossen. Bevor dann die Rigipsplatten befestigt wurden, wurde ein sogenannter Blower-Door-Test durchgeführt. Dabei wird geprüft, ob das Haus wirklich dicht ist und es keine Stellen gibt, an denen noch Luft entweichen kann. So einen Test macht man normalerweise am Ende der Bauphase. Uns wurde aber geraten zum jetzigen Zeitpunkt einen zusätzlichen Test zu machen.

Die Erklärung dafür klingt mehr als logisch. Wird am Ende der Bauphase bei dem Test eine Undichtigkeit entdeckt, muss man im schlimmsten Fall die ganze Dachisolierung aufmachen und nach der Leckage suchen. Wir haben den Test zu einem Zeitpunkt gemacht, wo die Isolierung zwar eingesetzt ist, aber noch nicht durch Putz und Rigips verschlossen ist. So kann man evtl. Undichtigkeiten sehr schnell beseitigen. Bei dem Test wurden nur zwei ganz winzige Stellen gefunden, die der Trockenbauer sofort beseitigt hat. Ansonsten hat der Test hervorragende Werte geliefert.

Nach dem Test ist dann der Verputzer angerückt und hat im kompletten Haus den Innenputz aufgetragen. Danach durfte wieder der Trockenbauer ran, der nun die Rigipsplatten aufgesetzt hat und auch die Vormauerung im Bad und Gäste-WC eingebaut hat. Das ist alles weiter unten auf den Bildern zu sehen.

Das Haus wurde im Juni auch von außen noch zweimal gestrichen, so dass es jetzt wirklich ganz weiß ist. :-). Auch die Firma Bohnen war da und hat die Abwasser- und Regenwasseranschlüsse gelegt und auf unserem Grundstück zwei Revisionsschächte gesetzt.

Der Trockenbauer hat auch den Dachstuhl mittlerweile komplett ausgebaut, das war ursprünglich gar nicht vorgesehen, aber wir haben uns aus diversen Gründen dafür entschieden, so dass nun auch der komplette Kriechboden isoliert und mit speziellen OSB-Platten augelegt ist. Seit vorgestern ist auch die Einschubtreppe eingebaut, so dass wir dann auch mal auf diesen Kriechboden klettern können. Ist ganz praktisch, da hat man eine Menge Stauraum für Dinge, die man nicht ständig benötigt.

Gestern kamen auch die Heizungsbauer wieder und haben mit der Installation der Fußbodenheizung begonnen. Auch da haben wir Bilder gemacht, die es unten zu sehen gibt. Diese Installation wird heute oder morgen abgeschlossen und dann darf als nächstes der Estrichleger anrücken. Da muss noch geklärt, wann der kann, wir hoffen natürlich, dass es möglichst schnell geht. Da jetzt die Schläuche für die Fußbodenheizung ausgelegt sind, ist es nicht mehr möglich im Haus weiter zu arbeiten, da sonst die Schläuche beschädigt werden könnten.

Unser Trockenbauer muss dann auch nochmal ins Haus, er muss noch die Decken spachteln und schleifen, damit wir diese hinterher streichen können. Des Weiteren muss er noch die Rigipsplatten miteinander verspachteln, damit dann dort auch gestrichen oder tapeziert werden kann.

Wenn der Estrich dann trocken und begehbar ist, wird der Fliesenleger mit seiner Arbeit langsam beginnen. Die Fliesen sind bereits bestellt, das Mosaik, welches im Bad als Bordüre dient, haben wir uns selbst besorgt. Also auch da sind wir schon vorbereitet. Die Haustür wird vermutlich nächste Woche fertig sein, diese wird dann auch recht zeitnah eingebaut werden.

Also, es bleibt spannend und es geht voran. Wäre ja auch schlimm, wenn nicht. 🙂

Ich melde mich bald wieder, wenn es Neuigkeiten gibt.

Hier die versprochenen Bilder:

Dämmmaterial für den Trockenbau

Dämmmaterial für den Trockenbau

Dampfbremsfolie, auch für den Trockenbau

Dampfbremsfolie, auch für den Trockenbau

Isolierung im Dach

Isolierung im Dach

Die Isolierung wird vorbereitet.

Die Isolierung wird vorbereitet.

Der Dachboden, noch ohne Rigipsplatten

Der Dachboden, noch ohne Rigipsplatten

Isolierung rund um das Dachfenster

Isolierung rund um das Dachfenster

Dachfolie und Belüftung

Dachfolie und Belüftung

Hier wird die Lattung für die Rigipsplatten vorbereitet.

Hier wird die Lattung für die Rigipsplatten vorbereitet.

Und hier sind die Rigipsplatten schon eingebaut

Und hier sind die Rigipsplatten schon eingebaut

So sieht es aus, wenn das Dach geschlossen ist.

So sieht es aus, wenn das Dach geschlossen ist.

Sehr schön verbaut

Sehr schön verbaut

Material für den Innenputz

Material für den Innenputz

Der Verputzer bei der Arbeit

Der Verputzer bei der Arbeit

Und sein Kollege ist auch fleißig

Und sein Kollege ist auch fleißig

So sieht die fertig verputzte Wand aus.

So sieht die fertig verputzte Wand aus.

Isolierung für den Fußboden

Isolierung für den Fußboden

Und noch mehr Styropor.

Und noch mehr Styropor.

Schlauchmaterial für die Fußbodenheizung

Schlauchmaterial für die Fußbodenheizung

Sieht doch sehr kunstvoll aus.

Sieht doch sehr kunstvoll aus.

Hier kommen die Schläuche noch hin.

Hier kommen die Schläuche noch hin.

Und hier wird alles angeschlossen.

Und hier wird alles angeschlossen.

Innen wird es auch langsam ein Haus…

Von außen sieht unser kleiner Traum ja schon länger aus wie ein Haus, aber so langsam nimmt der Traum auch von innen Formen an, die erkennen lassen, dass hier ein Haus entsteht.

Zum Innenausbau gleich etwas mehr. Außen ist auch noch einiges passiert. Nachdem der Verpputzer ja den Zementputz aufgetragen hat, hat er Ende letzter Woche auch den Feinputz aufgetragen. Nun wird das Haus in den nächsten Tagen noch gestrichen, so dass wir dann wirklich eine hochwertige Fassade haben werden.

Innen waren in den letzten Tagen vor allem die Sanitärinstallateure der Firma Sani Duo aus Dortmund fleißig. Sie haben die komplette Sanitärrohinstallation abgeschlossen. Wenn man als Baulaie, so wie ich, ein fertiges Haus sieht, kann man sich einfach nicht vorstellen, wie viel Arbeit in den Wänden und im Boden vergraben ist. Wir sind froh, dass wir die kleinen und großen Fortschritte auch live miterleben können. Die Sanitärinstallateure werden auch unsere Heizung einbauen, so dass sie neben den sanitären Anlagen auch schon die Rohinstallation der Belüftungsanlage und der Heizungsanlage vorgenommen haben. Die Firma Sani Duo hat wirklich gute Arbeit geleistet und auch diese Firma können wir nur weiterempfehlen.

Wir haben uns in der letzten Woche auch mit unserem Trockenbauer getroffen und sind mit ihm die Arbeiten durchgegangen. Er wird höchstwahrscheinlich am 10. Juni mit seinen Arbeiten beginnen. Dann kommt die Isolierung in die Dachbalken rein und darauf wird eine Dampfbremsfolie aufgeklebt, bevor die Rigipsplatten das Obergeschoss dann von oben her schließen werden. Bevor allerdings die Rigipsplatten eingesetzt werden, wird der sogenannnte Blower-Door-Test durchgeführt. Damit werden eventuell vorhandene Undichtigkeiten aufgedeckt und diese können dann noch beseitigt werden, bevor durch die Platten und den Innenputz alles schon verschlossen ist.

Am Montag wird unser Gerüst abgebaut und dann wird auch die Tiefbau-Firma Bohnen wieder tätig werden. Bei diesen Arbeiten werden auf unserem Grundstück zwei Revisionsschächte gesetzt und es werden die Ab- und Regenwasserleitungen verlegt.

Schließlich wird auch die Firma Daniel nochmal bei uns aktiv werden und die Streifenfundamente für die Garage setzen und für uns im Bad noch eine Mauer im Duschbereich erweitern. Diese Änderungen haben wir gestern mit Hr. Daniel besprochen und er wird das für uns erledigen lassen.

Nachdem die Firma Bohnen die Leitungen angeschlossen hat, werden dann auch die Hausanschlüsse für Strom, Wasser und Telefon vorgenommen werden. Dazu schreibe ich dann mehr, wenn es soweit ist.

Es läuft wirklich alles gut im Moment und wir freuen uns auf den weiteren Fortschritt. Ich habe noch ein paar Bilder von den Arbeiten eingefügt.

Sobald es Neuigkeiten gibt, schreibe ich hier wieder.

Das fertig verputzte Haus (Eingangsbereich)

Das fertig verputzte Haus (Eingangsbereich)

Fertig verputzt... von der Terrassenseite

Fertig verputzt… von der Terrassenseite

Und nochmal mit Feinputz

Und nochmal mit Feinputz

Hier arbeitet der Chef selbst, Hr. Yigit, Fa. Sani Duo

Hier arbeitet der Chef selbst, Hr. Yigit, Fa. Sani Duo

Unsere Bauleiterin, Johanna Odrobka

Unsere Bauleiterin, Johanna Odrobka

Steuerung der Heizung

Steuerung der Heizung

Da wird mal die Toilette montiert.

Da wird mal die Toilette montiert.

Und hier die Waschbecken

Und hier die Waschbecken

Schläuche für die Belüftungsanlage

Schläuche für die Belüftungsanlage

Wasserleitungen

Wasserleitungen

Der Innenausbau oder es geht rasend schnell voran…

Vor rund 6 Wochen hatten wir unser Richtfest und der Einbau der Fenster war ja für die 19. Kalenderwoche angekündigt. Dieser Termin konnte nicht ganz eingehalten werden, der Einbau der Fenster ist am 13. und 14. Mai passiert, also in der 20. Kalenderwoche.

Aber auch in der Phase, wo nicht so viel passiert ist, waren die Handwerker nicht wirklich untätig. So haben wir uns zum Beispiel vor einigen Wochen mit den Sanitärinstallateuren getroffen und die genauen Positionen der sanitären Einrichtungen festgelegt. An diesem Tag wurden dann auch schon die Abwasserrohre im Haus verlegt.

Dann haben wir uns auch mit unserem Elektriker, Jochen Lövenich, getroffen und sind mit ihm die Position der Schalter, Steckdosen und Anschlüsse durchgegangen. Jeder hat uns vorher gesagt, plant viele Steckdosen ein. Genau das haben wir getan, getreu dem Motto „Steckdosen kann man nie genug haben“. Mal sehen, ob wir am Ende dann wirklich genug geplant haben. So ein bisschen Luxus haben wir mit unserem Elektriker auch noch geplant. Für unsere 5:1-Sound-Anlage werden Anschlußdosen für die hinteren Boxen verlegt, so dass wir keine Kabel mehr über den Boden ziehen müssen, sondern diese in der Wand unter dem Putz verlegt sind. Man gönnt sich ja sonst nix. 🙂

An diesem Tag war auch noch der Radio- und Fernsehtechniker da gewesen. Mit ihm haben wir besprochen, dass wir eine vernünftige Satellitenanlage haben möchten, diese wird er auch in den nächsten Wochen montieren.

In der vorletzten Woche wurde auch die Bautür eingebaut und nachdem jetzt auch die Fenster drin sind, ist unser Haus sozusagen zu. Parallel hat der Eletriker begonnen, die Schlitze für die Kabel zu ziehen und dann auch Leerrohre und Kabel verlegt. Heute, am Samstag (17. Mai) ist die Firma Lövenich mit der Rohinstallation fertig geworden, alle Leerrohre und Kabel sind in den Wänden verlegt. Die Jungs der Firma Lövenich haben zusammen mit ihrem Chef eine hervorragende Arbeit geleistet.

Auch die Fensterbauer haben gut und schnell gearbeitet. Das hat uns ein Bekannter bestätigt, der selbst Fensterbauer ist und die Arbeit am letzten Mittwoch begutachtet hat. Im Obergeschoß fehlen in zwei Zimmern noch die Glasscheiben, diese werden am kommenden Montag eingebaut und leider wurde in der Küche das falsche Fenster eingebaut. Dort sollte eigentlich ein Fenster mit einem festen Teil eingebaut werden, wo nur der obere Teil zu öffnen ist. Leider ist im Moment dort ein ganz normales Fenster drin. Aber auch das ist kein Problem, ein kurzer Anruf bei unserem Architekten, Hr. Schönebaum, reichte und uns wurde versichert, dass das Fenster selbstverständlich gegen das korrekte ausgetauscht wird.

Heute war richtig viel auf der Baustelle los, die Eletriker haben ihre Rohinstallationen beendet und der Verputzer war auch mit mehren Mitarbeitern da. Heute wurde auf der Außenseite des Hause schon der Zementputz aufgetragen und nächste Woche kommt schon der Innenputz und danach wird das Haus außen mit dem Feinputz versehen. Wir sind gespannt.

Auf jeden Fall läuft im Moment die Baustelle wirklich sehr gut und wir haben keinen Grund zur Klage. Unsere Bauleiterin und unser Architekt sind immer für uns da und kümmern sich wirklich gut um alle Dinge, auch wenn es kleinere Probleme gibt, werden diese sofort gelöst.

Ein paar Fotos von den Arbeiten habe ich hier eingefügt und wenn es weitere Neuigkeiten gibt, werde ich diese hier natürlich veröffentlichen.

Unsere Bautür

Unsere Bautür

Materiallager in der zukünftigen Küche

Materiallager in der zukünftigen Küche

Der Elektriker bei der Arbeit

Der Elektriker bei der Arbeit

Lehrrohre und Vorbereitung für Steckdosen

Lehrrohre und Vorbereitung für Steckdosen

Hier kommt mal unser Fernseher hin.

Hier kommt mal unser Fernseher hin.

Lehrrohre für die Steuerung der Fußbodenheizung

Lehrrohre für die Steuerung der Fußbodenheizung

Steckdosen-Vorbereitung im Schlafzimmer

Steckdosen-Vorbereitung im Schlafzimmer

Die Terrassentüren im Esszimmer

Die Terrassentüren im Esszimmer

Das Wohnzimmerfenster

Das Wohnzimmerfenster

Das Fenster im Büro

Das Fenster im Büro

Hier mal ein geöffnetes Fenster

Hier mal ein geöffnetes Fenster

Verputzer bei der Arbeit

Verputzer bei der Arbeit

Der Zementputz

Der Zementputz

Gott sei Dank nicht die endgültige Farbe

Gott sei Dank nicht die endgültige Farbe

Da kommt dann noch der Feinputz drauf

Da kommt dann noch der Feinputz drauf

Die Dacheindeckung

Direkt nach unserem Richtfest ist am Montag die Firma Spilles angerückt und hat mit der Eindeckung des Dachs begonnen. Auch diese Firma hat schnell und kompetent gearbeitet und zwei Tage später war unser Dach fertig eingedeckt. Die Dachziegeln waren auch schon drauf und so langsam nimmt das Haus Formen an.

Heute habe ich mich noch um unsere Bautreppe gekümmert, diese wird morgen eingebaut und dann können wir auch in das Obergeschoß ohne über die Leiter klettern zu müssen.

In den nächsten Wochen wird es dann auf der Baustelle etwas ruhiger sein. Als nächstes werden die Fenster eingebaut und dies wird erst in der 19. Kalenderwoche (also zwischen dem 5. und 11. Mai) passieren.

Wenn der Fenstereinbau früher passiert wäre, hätten wir auch nichts dagegen gehabt, aber bisher hat alles so schnell und so reibungslos funktioniert, dass wir auch mal drei Wochen Stillstand in Kauf nehmen.

Ein paar Bilder vom gedeckten Dach gibt es weiter unten und sobald es Neuigkeiten gibt, werde ich hier wieder berichten.

Das Dach von innen

Das Dach von innen

Hier schon mit Dachziegeln, aber noch ohne Fenster

Hier schon mit Dachziegeln, aber noch ohne Fenster

Und von der anderen Seite

Und von der anderen Seite

Das Dach fertig eingedeckt und schon mit Dachfenster

Das Dach fertig eingedeckt und schon mit Dachfenster

Das Richtfest

Am Samstag, den 5- April 2014 war es soweit. Wir konnten unser Richtfest feiern.

Zusammen mit ein paar Freunden und unserer Familie haben wir dem Richtspruch des Zimmermanns, Hr. Bruns, der in luftiger Höhe auf dem Dach stand, gelauscht und dann natürlich ganz standesgemäß mit einem Korn angestoßen.

Einen schönen Richtkranz haben wir auch besorgt und der Zimmermann hat diesen ganz oben am Dach befestigt. Auch unser Verkaufsberater, Hr. Trinkaus kam vorbei und gratulierte uns mit einem schönen Blumenstrauß. Mit dem Wetter hatten wir auch wieder Glück. Morgens hatte es noch geregnet, aber während der kleinen Feier war alles trocken.

Bilder vom Richtkranz findet ihr wie immer unten. Mittlerweile ist der Richtkranz schon wieder abgebaut und es läuft die Dacheindeckung. Es geht wirklich mit Riesenschritten voran, gerade eben haben wir die Information bekommen, dass nach Ostern die Fenster eingebaut werden.

Neugikeiten dann wieder in Kürze hier.

Herbert Bruns, der Zimmermann

Herbert Bruns, der Zimmermann

Der Richtspruch in luftiger Höhe

Der Richtspruch in luftiger Höhe

Der Richtkranz oben auf dem Giebel

Der Richtkranz oben auf dem Giebel

Unser Richtkranz

Unser Richtkranz

Der Richtkranz

Der Richtkranz